Kohlendioxidbehandlung


(Geschlossene Kohlendioxid Komfort Behandlung nach Kovarik) Kohlendioxid ist das einzige "Naturgas", das in einer Menge von 340 Litern täglich im Ruhezustand produziert wird, während Belastungsphasen bis zu fünfmal so viel. Es entsteht durch Verbrennung von Nährstoffen. Unser Körper braucht eine bestimmte Menge von Kohlendioxid. Der Stoffwechsel auf dieser Erde, auch der Mensch, ist auf der Kohlenstoffbasis aufgebaut. Die ersten urzeitlichen Zellen, die begannen, den Sauerstoff zu atmen, lernten gleichzeitig auch das Kohlendioxid zu beherrschen. Seit 3,5 Milliarden Jahren wird diese Fähigkeit immer mehr präzisiert. Auf dieser Grundlage haben sich erst später zahlreiche, untergeordnete Regulationen entwickelt. Aus den Zellen entstanden mehrzellige Organismen, auch der Mensch mit all seinen Organen. Das Kohlendioxid wirkt auf zellulärem Niveau. 

 

Weil sein Überschuss nur während der Leistung entsteht, lernte der Organismus alle Kräfte sofort zu mobilisieren, sobald er etwas mehr an Kohlendioxid innen spürt. Dies führt zu einer typischen Aufbausituation im Organismus, die sonst nur im Schlaf oder als "zweiter Atem" beim Sport oder bei der Arbeit entsteht. Es überrascht nicht, dass die bessere Funktion einer jeden lebenden Zelle im Organismus auch die unterschiedlichsten Funktionen von allen Organen aufbaut. 

 

Die Kohlendioxid-Therapie beruht eigentlich auf einer Täuschung des Organismus. Das Gas wird nämlich nicht eingeatmet, sondern nur auf die Haut gebracht. Kleine Mengen treten durch die Haut und regen die nervalen Endkörperchen an. Die Haut wirkt wie eine Fabrik: Sie produziert eine ganze Reihe von Botenstoffen, die dann mit Blut in alle Ecken des Körpers gelangen. Als Folge entsteht eine gesteigerte Durchblutung, bessere Sauerstoffsättigung, Zunahme von Wachstumshormonen und Sexualhormonen. Auch andere Hormondrüsen wie bei Diabetes oder Schilddrüsenunterfunktion werden gestärkt. Die massive Lymphzufuhr verdünnt das Blut und optimiert seine Fließeigenschaften und Mikrozirkulation. Frische und chronische Wunden heilen schneller, Thromboemboliegefahr wird geringer, ebenso der Blutdruck. Man fühlt sich kräftiger. 

 

Eiweißreiche Lymphe, angereichert mit Hormonen, Endorphinen und anderen Botenstoffen, wirkt kräftigend. Mitgerissene Schlacken und Schwermetalle werden schonend und sicher auf mechanische Weise ausgeleitet. Ebenso wurden bei Hauterkrankungen Verbesserungen beobachtet. Diese Behandlung lehrt den Körper, mehr Sauerstoff aus der Luft aktiv selbst aufzunehmen. Das Blutbild verändert sich nachweislich. Während der Behandlung fühlt man ein angenehmes Kribbeln. Starke entspannende und beruhigende Effekte führen bald zum Einschlafen noch während der Behandlung. Die Behandlung ist ungefährlich, so dass sie auch bei Schwangeren angewandt werden kann. 

 

Indikationen: Bluthochdruck, Arteriosklerose, arterielle Verschlusskrankheit, zerebrale Durchblutungsstörungen, Schlaganfall, Diabetes und Folgeerkrankungen, Polyneuropathie ,Retinopathie, chronischer Erschöpfungszustand, gesteigerte Sympathikotonie, Immunschwäche, frische postoperative Zustände, unterstützende Thomboembolie Prophylaxe, Schmerzbehandlung, Migräne Prophylaxe, schlecht heilende Wunden, Dekubitus, offene Beine, Rheuma, Osteoporose, Vitiligo, Krebsnachbehandlung, Magersucht, Ödeme jeder Art, Postvirales Syndrom, Schuppenflechte, Neurodermitis, Hyperpigmentationen, Z.n. Verbrennung, EPH Gestose, Wachstumsstörungen der Kinder, Hyperaktivität, lymphatische Encephalopathie, Entgiftungen, auch Schwermetalle, verschiedene hormonelle Störungen, Menstruationsstörungen, Wechseljahresbeschwerden, Schlafstörungen, Sportmedizin. 

 

Eine Ganzkörperhülle bis zum Hals wird mit hochkonzentriertem Kohlendioxid gefüllt. Abschließend kommt zur Warmhaltung eine Decke über den Patienten. Eine Behandlung dauert ca. 60 Minuten. Sie kann täglich bis einmal wöchentlich erfolgen. Die besten Effekte werden ab 10 Behandlungen erreicht. Privat- und Beihilfepatienten können sich diese Leistung vom Arzt verordnen lassen („Kohlendioxidanwendung“). 

Text: Gertrud Leidner



Therapeuten, die Kohlendioxidbehandlung anbieten:
Diese Website nutzt Cookies für volle Funktionalität. Die Grundfunktionen funktionieren auch ohne Cookies. Mehr Infos.